Im November 2019 habe ich zwei Seminarwochenenden (15.-17.11.2019, 29.11.-01.12.2019) bei dem DFAV e.V. (Deutscher Fitness & Aerobic Verband) besucht.

Der Kurs hieß „Präventionscoach“. Vor Ort in Pulheim habe ich erfahren, dass ich Präventionscoach für zwei bestimmte Programme werde:

  1. InMemory, ein ausdauerorientiertes Ganzkörpertraining
  2. BodyShape, ein Ganzkörper-Kräftigungstraining

Beide Programme bieten ein festes, sehr abwechslungsreiches Training für 10 Einheiten. Ich hatte kein festes Trainingsprogramm erwartet, habe mich aber gut damit arrangieren können, da es wirklich viel bietet. Jede einzelne Einheit ist von der Begrüßung der Teilnehmer bis zur Verabschiedung bereits vorgeplant.

Mit diesen beiden Programmen könnte ich mich nun bei der ZPP (zentrale Prüfstelle für Prävention) registrieren lassen. Anbieten darf ich die Kurse aber nicht auf der Plattform der ZPP und auch nicht eigenmächtig unter den oben genannten Begrifflichkeiten, da ich keinem Fitnessstudio angehöre, was wiederum für Präventionstraining auditiert werden muss…

Ich bin sehr stolz auf meine Lizenz 🙂