Das Gehirn ständig neu fordern und ständig auf Trab halten ist eine herausfordernde und spannende Aufgabe im fortgeschrittenen Alter.

Oft ist man schon in seinen Gewohnheitsmustern gefangen und man traut sich eventuell nicht mehr so viel zu. Vielleicht fehlt sogar der Mut.

Das ist jedoch kein Grund, sich zu verstecken und seinen Körper und das Nervensystem nicht mehr zu fordern und zu fördern.

Hier kleine Übungen, um auch im Seniorenbereich auf Trab zu bleiben.

Gleich mal ausprobieren, ob allein oder zu zweit! 😉