Heute habe ich meinen ersten Kanaltrailer gedreht, geschnitten und auf Youtube hochgeladen.
Wahnsinn, wie viel Anläufe man benötigt, bis man eine einigermaßen gute Version fertiggestellt hat 😀
Hinten im Trailer findet man einige Outtakes, mit denen ich Euch die vielen Versuche zeigen möchte und auch, dass man sich nie zu ernst nehmen darf 😉
Ich musste sehr oft lachen, jetzt, wo ich die ganzen Videos noch mal angesehen und ausgewählt habe für den „final cut“.
Schaut doch mal rein!

Am Samstag, den 10.11.2018, fand der erste Videodreh mit den E-Junioren der JSG Moseltal statt. YIPPIE!!! Ich war sehr aufgeregt, denn ich hatte mir sehr viel vorgenommen…
Start war um 09:00 Uhr morgens in der Sporthalle. 10 Spieler im Alter von 10 Jahren nahmen teil, wollten „Youtuber“ werden 🙂
Ich hatte fünf verschiedene Einheiten geplant zu den Themen: Aufwärmen mit Ball, Lauf-ABC, Koordination an der Leiter, Krafttraining, Prävention. Es stellte sich heraus, dass es ein Wettlauf gegen die Zeit war, wir hatten die Halle für zwei Stunden gebucht und ich war fix und foxy nach den vielen Videos.
Einerseits mussten die Übungen noch angesagt und vorgezeigt werden. Dann ging viel durcheinander, da nicht klar war, welcher der Spieler die Übungen gut vormachen konnte. Somit wurden anfangs alle gefilmt, später dann einzelne Spieler ausgewählt. Es waren also viel zu viele Übungen für die kurze Zeit. Aber, ich war schwer begeistert von den Kids, wie viel Geduld, Konzentration, Willen und Leidenschaft sie mitbrachten. Bis zum Schluss machten alle toll mit. Sensationell!!! Herzlichen Dank an dieser Stelle an die U11 von der JSG Moseltal.
Die Erfahrung hat also gezeigt, dass man sich vorher für jede Übung den richtigen Spieler aussuchen sollte, damit das Gesamtbild korrekt ist, schließlich möchte man die Videos einem breiten Publikum zur Verfügung stellen und die Übungen korrekt vorzeigen. Trotzdem sollen allen Spieler in den Videos vorkommen, denn man kann im Amateurbereich nicht verlangen, dass immer sofort alles richtig gemacht wird und passt. Das kommt dann step-by-step.
Aber, ich denke, jeder hatte Spaß, hat neues dazu gelernt und vielleicht noch mal Lust auf einen weiteren Videodreh (vorher-nachher).
Also, bleibt dran für die neuen Videos, die ich in der nächsten Zeit zurechtschneide und hier zur Verfügung stellen werde! 😉