Gerade im Kinderfussball sollte darauf geachtet werden, dass die Bewegungen ohne Ball nicht zu kurz kommen. Die Kinder müssen lernen, sich in verschiedenen Situationen zu bewegen und Bewegungen nachahmen zu können. Bei den Kindern hilft es, sich eine Art Story auszudenken, um das Aufwärmen ohne Ball ein wenig spannender zu gestalten. Daher hier die Idee, ein tierisches Lauf-ABC zu machen.

Vielen Dank an den Trainer und seine U9 vom Lisdorfer SV. Toll, dass Ihr Lust hattet, anderen Kindern zu zeigen, wie die Übungen funktionieren.

Die Übungen wurden teilweise zum ersten Mal gemacht.

https://youtu.be/huVBfbad2xI

Ich kann gar nicht oft genug betonen, wie wichtig das Aufwärmen ist, besonders im Erwachsenenalter. Die Strukturen des Körpers sind einfach nicht mehr so beweglich und kräftig.

Deshalb wähle ich auch im Seniorenbereich fürs Aufwärmtraining ein Lauf-ABC, in dem schon sehr viele laufkoordinative Übungen drin stecken.
So werden Körper und Geist gleichermaßen aktiviert.

  1. Fußgelenksarbeit
  2. Skippings vorwärts/rückwärts
  3. Hüftdrehlauf
  4. Sidesteps
  5. Kniehebelauf
  6. anfersen
  7. eindrehen und ausdrehen (eventuell schwierig bei Senioren aufgrund mangelnder Beweglichkeit, aber einen Versuch ist es wert)

Bei diesen Übungen trainiert Ihr unter anderem den Gleichgewichtssinn, der bei Senioren weniger ausgeprägt sein kann. Also ist hier Vorsicht geboten! Immer schauen, was der Sportler machen kann, ihn nicht überfordern, sondern mit kleinen und einfachen Übungen starten.

Probiert es doch selbst einmal aus!